OpenVMS.org (Archiv) dcl.OpenVMS.org (Archiv) HPE OpenVMS OpenVMS Technical Journal VMS Software Inc.
de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community [OpenVMS Swoosh]
Hosted by
PDV-Systeme GmbH
Aktuell | Suchen | Archiv | Eintragen | Über uns | Disclaimer | Kontakt
Links zum Artikel

Navigation

Rubriken

RSS Feeds

de.OpenVMS.org

Benutzer
Gäste online: 7
Benutzer online: 0


Login
Benutzername:

Passwort:


[Einen Benutzer anlegen]


OpenVMS.org ist jetzt OpenVMSNews.com. Links, die auf den alten Site verweisen, funktionieren nicht.


WASD v10.1 veröffentlicht
Software - 14-Nov-2011 15:17 UTC
Eine aktualisierte Version des WASD-Webservers ist verfügbar: WASD v10.1 mit einer WebSocket-Scripting-Umgebung (die wesentliche Neuerung).

http://wasd.vsm.com.au/wasd_root/src/websocket/

Die WebSocket-Funktionalität wird z.Zt. nicht von den derzeitigen Releases populärer Browsers unterstützt, sondern nur von einigen Entwicklerversionen:

http://www.tavendo.de/autobahn/testsuite/report/clients/index.html

Diese unterstützen die aktuellste (und vor der Fertigstellung befindliche) Protokollversion und erlauben Ihnen, mit den Beispielen (und evtl. Ihrem eigenen Code) zu experimentieren. Diese WASD-Implementierung wurde signifikanten Tests unterzogen und besteht alle der über 280 Tests der Autobahn-Testsuite

http://wasd.vsm.com.au/wasd_root/src/websocket/autobahn.pdf

aber natürlich wird es interessant sein, zu sehen, wie sie sich in der Praxis schlägt :-) Hoffentlich bringt das WASD nach vorne, und vielleicht auch VMS als potentiell interessante Entwicklungsumgebung für Browser-basierte Anwendungen.

Außerdem gibt es die übliche Sammlung weiterer Änderungen:

http://wasd.vsm.com.au/wasd_root/doc/misc/changes.html

(ebenso wie einige Fehlerbehebungen). Falls Sie ältere Clients unterstützen wollen, achten Sie auf den Verlust der standardmäßigen Kompatibilität mit SSLv2. Diese kann durch den Start-Parameter /SSL=(SSLv2,SSLv3) wieder hergestellt werden. Es hat sich aber gezeigt, dass man das unsicherere und veraltete SSLv2 wenn möglich vermeiden sollte.

Eine weitere bedeutende Änderung ist, dass der Baseline-Build jetzt VMS V7.0 ist (vorher VMS V6.0). Das bedeutet, dass WASD jetzt mindestens VMS V7.0 benötigt.

Das aktuelle Paket kann von der WASD-Download-Seite heruntergeladen werden:

http://wasd.vsm.com.au/wasd/


Original auf www.openvms.org

Links zum Thema: | Version zum Drucken

< Security Bulletin: HP TCP/IP Services for OpenVMS mit POP oder IMAP | Scala 2.9.1 für OpenVMS >

HP-Benutzergruppen

Events

Websites

Blogs

Freie VMS-Accounts

[Future Forward] OpenVMS: 30 Jahre, und es geht weiter

Der 25. Oktober 2007 markiert das 30te Jubiläum der VMS V1.0 Release. Drei Dekaden Exzellenz, von anderen Betriebssystemen unerreicht. Von VAX über Alpha bis Integrity, OpenVMS ist die Kraft hinter den kritischsten Anwendungen auf der Welt!


Bei HP:

- HP feiert 30 Jahre OpenVMS
- Ein Grußwort von Ann McQuaid, General Manager HP OpenVMS Systems Division

In der Gemeinschaft und der Presse:
- ComputerWorld: Während sich OpenVMS der 30 nähert, graben Benutzer Videos aus DECs Blütezeit aus
- InternetNews: OpenVMS ist 30, und immer noch stark
- InformationWeek: VMS Betriebssystem ist 30 Jahre alt; Kunden sind überzeugt, dass es für immer halten kann
- Enterprise Open Source Magazin: Happy Birthday, OpenVMS

OpenVMS® is a trademark of HP.
All other trademarks are those of their owners.