OpenVMS.org (Archiv) dcl.OpenVMS.org (Archiv) HPE OpenVMS OpenVMS Technical Journal VMS Software Inc.
de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community [OpenVMS Swoosh]
Hosted by
PDV-Systeme GmbH
Aktuell | Suchen | Archiv | Eintragen | Über uns | Disclaimer | Kontakt
Links zum Artikel

Navigation

Rubriken

RSS Feeds

de.OpenVMS.org

Benutzer
Gäste online: 9
Benutzer online: 0


Login
Benutzername:

Passwort:


[Einen Benutzer anlegen]


OpenVMS.org ist jetzt OpenVMSNews.com. Links, die auf den alten Site verweisen, funktionieren nicht.


Lesen von VMS-Platten unter Linux
Software - 23-Sep-2011 07:28 UTC
von Hartmut Becker

Version 0.9.9 des Linux-Kernelmoduls, das ein nur lesbares VMS-Dateisystem implementiert, ist als Demoversion unter www.vms2linux.de/TC-remastered.iso verfügbar.

Das 10MB große ISO-Image ist eine überarbeitete Version von Tiny Core Linux v3.2 mit dem eingebundenen ods5-Kernelmodul. Es enthält außerdem die ods5-Werkzeuge "rats" (zum Anzeigen der VMS-Dateiattribute) und "copr" (zum Kopieren von Daten - basierend auf der RMS-Datensatz-Struktur - nach stdout).

Um dieses Demo zu starten, brennen Sie mit dem ISO-Image eine CD oder extrahieren Sie die benötigten Dateien auf einen bootbaren USB-Datenträger und booten Sie ihren x86-Rechner davon. Verbinden Sie Ihre VMS-Platten und mounten Sie sie. Mehr Informationen über die Bedienung von Tiny Core Linux hat www.tinycorelinux.com.

Einen Überblick über das ods5-Dateisystem für Linux gibt es auf www.vms2linux.de/ods5fs-overview.html.

Das ods5-Dateisystem für Linux unterstützt ODS2- und ODS5-Platten. Dabei schließt der Begriff "Platten" hier DVDs, CDROMs und Diskimages (erzeugt durch BACKUP/PHYSICAL oder das Werkzeug LD) ein.

Support für VMS-Symlinks auf ODS5 kann mit einer Mount-Option eingeschaltet werden. Alle Mount-Optionen sind beschrieben unter www.vms2linux.de/ods5fs-options.html.

Kommentare, Fragen und Fehlerberichte bitte an ods5@vms2linux.de.


Original auf www.openvms.org

Links zum Thema: | Version zum Drucken

< Entwicklungen bei der virtuellen Alpha | Europäische OpenVMS Technical Update Days >

HP-Benutzergruppen

Events

Websites

Blogs

Freie VMS-Accounts

[Future Forward] OpenVMS: 30 Jahre, und es geht weiter

Der 25. Oktober 2007 markiert das 30te Jubiläum der VMS V1.0 Release. Drei Dekaden Exzellenz, von anderen Betriebssystemen unerreicht. Von VAX über Alpha bis Integrity, OpenVMS ist die Kraft hinter den kritischsten Anwendungen auf der Welt!


Bei HP:

- HP feiert 30 Jahre OpenVMS
- Ein Grußwort von Ann McQuaid, General Manager HP OpenVMS Systems Division

In der Gemeinschaft und der Presse:
- ComputerWorld: Während sich OpenVMS der 30 nähert, graben Benutzer Videos aus DECs Blütezeit aus
- InternetNews: OpenVMS ist 30, und immer noch stark
- InformationWeek: VMS Betriebssystem ist 30 Jahre alt; Kunden sind überzeugt, dass es für immer halten kann
- Enterprise Open Source Magazin: Happy Birthday, OpenVMS

OpenVMS® is a trademark of HP.
All other trademarks are those of their owners.