OpenVMS.org (Archiv) dcl.OpenVMS.org (Archiv) HPE OpenVMS OpenVMS Technical Journal VMS Software Inc.
de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community [OpenVMS Swoosh]
Hosted by
PDV-Systeme GmbH
Aktuell | Suchen | Archiv | Eintragen | Über uns | Disclaimer | Kontakt
Links zum Artikel

Navigation

Rubriken

RSS Feeds

de.OpenVMS.org

Benutzer
Gäste online: 3
Benutzer online: 0


Login
Benutzername:

Passwort:


[Einen Benutzer anlegen]


OpenVMS.org ist jetzt OpenVMSNews.com. Links, die auf den alten Site verweisen, funktionieren nicht.


0MQ auf OpenVMS
Software - 02-Mar-2009 15:01 UTC
0MQ ist eine leichtgewichtige und sehr schnelle Implementation von Messaging, die auf einer Vielzahl von Plattformen verfügbar ist, jetzt einschließlich OpenVMS.

  • ØMQ ist eine leichtgewichtige Implementation von Messaging.

  • ØMQ unterstützt verschiedene Messaging-Modelle.

  • ØMQ ist jetzt schon sehr schnell.

  • ØMQ ist sehr schlank.

  • ØMQ bietet APIs für C, C++, Java, Python und .NET.

  • ØMQ unterstützt verschiedene Protokolle: TCP, PGM, AMQP, SCTP.

  • ØMQ läuft unter AIX, FreeBSD, HP-UX, Linux, Mac OS X, OpenBSD, QNX Neutrino, Solaris und Windows.

  • ØMQ unterstützt i386, x86-64, Sparc, Itanium und ARM Mikroarchitekturen.

  • ØMQ ist komplett verteilt: keine zentralen Server, die abstürzen können, Millionen von WAN- und LAN-Knoten.

Warum 0MQ auf OpenVMS?

OpenVMS ist seit Jahren in vielen geschäftskritischen und anderen Umgebungen eingesetzt worden, wobei Messaging eine der Hauptanwendungen ist. Die Nachfrage nach der Integration von OpenVMS mit anderen Systemen (einschließlich anderer OpenVMS-Systeme) steigt, weil allgemein auf Standards basierende Lösungen gefordert werden, die auf praktisch jeder Plattform eingesetzt werden können. Zusätzlich soll es Client-APIs für alle grösseren Sprachen geben. Das Aufkommen von SOA und der zugehörigen SOI-Methodologie hat die Einführung von dienste-orientierten Lösungen beschleunigt und die Modernisierung von bestehenden Anwendungen ermöglicht; Queuing bietet eine elegante Methode, Teile einer Anwendung mit denen einer anderen Anwendung zu kombinieren, und so eine neue, zusammengesetzte Applikation zu schaffen. Außerdem hat die Nachfrage nach immer kleineren Latenzzeiten zu Fortschritten in der Soft- und Hardware geführt, und heute Latenzzeiten im Sub-Millisekunden-Bereich und eine Funktionalität von mehreren Millionen Nachrichten pro Sekunde in neuen Applikationen ermöglicht.

Siehe 0mq auf OpenVMS für mehr Informationen, und das Blog zu 0mq auf OpenVMS für Ankündigungen.


Original auf www.openvms.org

Links zum Thema: | Version zum Drucken

< Der OpenVMS-Fachberater: DCL-Symbole, von Anfang an | OmniORB 4.1.3 nach OpenVMS I64 8.3 portiert >

HP-Benutzergruppen

Events

Websites

Blogs

Freie VMS-Accounts

[Future Forward] OpenVMS: 30 Jahre, und es geht weiter

Der 25. Oktober 2007 markiert das 30te Jubiläum der VMS V1.0 Release. Drei Dekaden Exzellenz, von anderen Betriebssystemen unerreicht. Von VAX über Alpha bis Integrity, OpenVMS ist die Kraft hinter den kritischsten Anwendungen auf der Welt!


Bei HP:

- HP feiert 30 Jahre OpenVMS
- Ein Grußwort von Ann McQuaid, General Manager HP OpenVMS Systems Division

In der Gemeinschaft und der Presse:
- ComputerWorld: Während sich OpenVMS der 30 nähert, graben Benutzer Videos aus DECs Blütezeit aus
- InternetNews: OpenVMS ist 30, und immer noch stark
- InformationWeek: VMS Betriebssystem ist 30 Jahre alt; Kunden sind überzeugt, dass es für immer halten kann
- Enterprise Open Source Magazin: Happy Birthday, OpenVMS

OpenVMS® is a trademark of HP.
All other trademarks are those of their owners.