OpenVMS.org (Archiv) dcl.OpenVMS.org (Archiv) HPE OpenVMS OpenVMS Technical Journal VMS Software Inc.
de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community [OpenVMS Swoosh]
Hosted by
PDV-Systeme GmbH
Aktuell | Suchen | Archiv | Eintragen | Über uns | Disclaimer | Kontakt
Links zum Artikel

Navigation

Rubriken

RSS Feeds

de.OpenVMS.org

Benutzer
Gäste online: 29
Benutzer online: 0


Login
Benutzername:

Passwort:


[Einen Benutzer anlegen]


OpenVMS.org ist jetzt OpenVMSNews.com. Links, die auf den alten Site verweisen, funktionieren nicht.


WSIT V3.0 jetzt verfügbar
Software - 03-Feb-2009 11:49 UTC
HP hat einen neue, von HP unterstützte Kunden-Release des Web Services Integration Toolkit for OpenVMS (WSIT) angekündigt.

WSIT bietet einen Satz von Werkzeugen, die maßgeblich bei der Entwicklung von JavaBeans zur Darstellung von Applikationslogik helfen sollen. Die Werkzeuge wurden entworfen, sowohl einzeln als auch kombiniert nützlich zu sein. Alle WSIT-Tools laufen auf HP OpenVMS.

WSIT bringt Tools mit, die Ihnen helfen können...

  • eine XML-IDL-Datei auf Integrity-Servern zu erzeugen

  • eine XML-IDL-Datei zu validieren

  • Komponenten zu generieren

  • den erzeugten Code zu nutzen

  • (optional) unter Verwendung des (separat herunterzuladenden) BWX2IDL.JAR existierende Bridgeworks-Verbindungen zu verwenden


Neue Features in Version 3.0 sind u.a.:

  • Automatische Stack-Erweiterung für Single-Threaded-Applikationen. Dies entlastet den Systemmanager von der Aufgabe, die ungefähre maximale Stackgröße des Threads zu bestimmen, der den Applikationscode ausführt.

  • Support für die Erzeugung von Beispiel-AXIS2-Webdiensten (nicht für Produktionsumgebungen gedacht).

  • Das PCSI-Kit enthält eine Option, nur die WSIT-Laufzeitumgebung zu installieren.

  • ANT ist nicht mehr im WSIT-Kit enthalten.

  • Erzeugte Webdienste enthalten Login- und Logout-Methoden, wenn Authentifizierung beim Generator-Tool mit dem -l Switch angewählt wird (idl2code.jar).

  • Das neue Feature Applikations-Tracing wird unterstützt (WSI$APPTRACING).

  • Das neue Feature Logdatei-Erzeugung erlaubt aus der Applikation heraus in eine Logdatei auszugeben (WSI$LOGFILE).

  • Dokumentation der Features Out-of-Process Debugging.

  • AXIS2-Dienste haben jetzt in WSDL benannte Argumente.

  • WSI$JNISHR_G für Debug-Umgebungen definiert.

  • Diverse Fehlerbehebungen.

Für mehr Informationen und zum Herunterladen des Kits besuchen Sie Web Services Integration Toolkit for HP OpenVMS.


Original auf www.openvms.org

Links zum Thema: | Version zum Drucken

< Gratis OpenVMS-Training online verfügbar | Migration Specialties entwickelt virtuelle VAX- und Alpha-Lösungen >

HP-Benutzergruppen

Events

Websites

Blogs

Freie VMS-Accounts

[Future Forward] OpenVMS: 30 Jahre, und es geht weiter

Der 25. Oktober 2007 markiert das 30te Jubiläum der VMS V1.0 Release. Drei Dekaden Exzellenz, von anderen Betriebssystemen unerreicht. Von VAX über Alpha bis Integrity, OpenVMS ist die Kraft hinter den kritischsten Anwendungen auf der Welt!


Bei HP:

- HP feiert 30 Jahre OpenVMS
- Ein Grußwort von Ann McQuaid, General Manager HP OpenVMS Systems Division

In der Gemeinschaft und der Presse:
- ComputerWorld: Während sich OpenVMS der 30 nähert, graben Benutzer Videos aus DECs Blütezeit aus
- InternetNews: OpenVMS ist 30, und immer noch stark
- InformationWeek: VMS Betriebssystem ist 30 Jahre alt; Kunden sind überzeugt, dass es für immer halten kann
- Enterprise Open Source Magazin: Happy Birthday, OpenVMS

OpenVMS® is a trademark of HP.
All other trademarks are those of their owners.