OpenVMS.org (Archiv) dcl.OpenVMS.org (Archiv) HPE OpenVMS OpenVMS Technical Journal VMS Software Inc.
de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community [OpenVMS Swoosh]
Hosted by
PDV-Systeme GmbH
Aktuell | Suchen | Archiv | Eintragen | Über uns | Disclaimer | Kontakt
Links zum Artikel

Navigation

Rubriken

RSS Feeds

de.OpenVMS.org

Benutzer
Gäste online: 10
Benutzer online: 0


Login
Benutzername:

Passwort:


[Einen Benutzer anlegen]


OpenVMS.org ist jetzt OpenVMSNews.com. Links, die auf den alten Site verweisen, funktionieren nicht.


Scheitern der Oracle-Installation unter VMS82A_BACKUP-V0200
Datenbanken - 20-Jun-2007 12:20 UTC
Aus einer Meldung der Newsgruppe comp.os.vms:

Der VMS82A_BACKUP-V0200 Patch enthält mehrere Änderungen, um BACKUP-Probleme mit Groß-/Kleinschreibung zu beheben. Diese Änderungen - obwohl sie BACKUP zugutekommen - verursachen ein Fehlschlagen der Installation von Oracle OpenVMS RDMBS Server Produkten. Der Fehler äussert sich durch eine Popup-Box des Oracle GUI OUI
(Oracle Universal Installer), die auf einen Fehler hinweist, und dem Benutzer die Auswahlmöglichkeiten RETRY, ABORT und CANCEL anbietet. Es gibt keine weitere Erklärung des gemeldeten Fehlers, und der Benutzer hat nur die Wahl zwischen ABORT und CANCEL. Eine Auswahl von RETRY führt lediglich zu einer Schleife, die wieder in der Popup-Box endet.

Eine Lösung ist von VMS Engineering mit einem VMS82A_BACKUP-V0300 Kit für die nächsten zwei bis drei Wochen zugesagt. Bis dahin sollten Kunden, die Oracle RDBMS oder Oracle-Patches installieren wollen, den VMS82A_BACKUP-V0200 Patch nicht einspielen. Wenn Sie den VMS82A_BACKUP-V0200 Patch schon eingespielt haben, aber keine Installation von Oracle-Produkten planen, müssen Sie nichts unternehmen.

Kunden, die VMS82A_BACKUP-V0200 installiert haben und bei denen die beschriebenen Probleme auftreten, können eine der folgenden Massnahmen ergreifen:

  • De-Installation von VMS82A_BACKUP-V0200 mittels PRODUCT UNDO. Wenn VMS82A_BACKUP-V0200 nicht der letzte installierte Patch ist, müssen erst alle später installierten Patches mit UNDO rückgängig gemacht werden.

  • Wenn während der Installation von VMS82A_BACKUP-V0200 ausgewählt wurde, ersetzte Dateien unter _OLD zu speichern, kann SYS$COMMON:
    [SYSLIB]BACKUPSHR.EXE_OLD zu SYS$COMMON:[SYSLIB]BACKUPSHR.EXE umbenannt werden.

  • Die Datei BACKUPSHR.EXE auf der OpenVMS Installations-CD kann aus dem Verzeichnis [VMS$COMMON.SYSLIB] in das Verzeichnis SYS$COMMON:
    [SYSLIB] der Systemplatte kopiert werden.

  • Wenn Recovery Data gespeichert wurde, kann die Datei BACKUPSHR.EXE aus dem Recovery Data Set in das Verzeichnis SYS$COMMON:[SYSLIB] kopiert werden. Die korrekte Datei BACKUPSHR.EXE kann mit dem Kommando
    DIRECTORY/DATE SYS$SYSDEVICE:[PCSI$UNDO_*.PCSI$SCOPE_BOOTSTRAP.SYSLIB]
    BACKUPSHR.EXE

    gefunden werden. Da die Datei BACKUPSHR.EXE mit dem VMS82A_BACKUP-V0100 Kit und allen V8.2 UPDATE-Kits ausgeliefert wurde, wird dies mehrere Treffer ergeben. Die korrekte Datei ist diejenige mit einem Zeitstempel von 13-JUL-2005 14:55:12.66.



Links zum Thema: | Version zum Drucken

< Neue Version von GnuPG verfügbar | Neue Golden Eggs: Montecito 2P-16P, HP Integrity rx2660-rx8640 >

HP-Benutzergruppen

Events

Websites

Blogs

Freie VMS-Accounts

[Future Forward] OpenVMS: 30 Jahre, und es geht weiter

Der 25. Oktober 2007 markiert das 30te Jubiläum der VMS V1.0 Release. Drei Dekaden Exzellenz, von anderen Betriebssystemen unerreicht. Von VAX über Alpha bis Integrity, OpenVMS ist die Kraft hinter den kritischsten Anwendungen auf der Welt!


Bei HP:

- HP feiert 30 Jahre OpenVMS
- Ein Grußwort von Ann McQuaid, General Manager HP OpenVMS Systems Division

In der Gemeinschaft und der Presse:
- ComputerWorld: Während sich OpenVMS der 30 nähert, graben Benutzer Videos aus DECs Blütezeit aus
- InternetNews: OpenVMS ist 30, und immer noch stark
- InformationWeek: VMS Betriebssystem ist 30 Jahre alt; Kunden sind überzeugt, dass es für immer halten kann
- Enterprise Open Source Magazin: Happy Birthday, OpenVMS

OpenVMS® is a trademark of HP.
All other trademarks are those of their owners.