OpenVMS.org (Archiv) dcl.OpenVMS.org (Archiv) HPE OpenVMS OpenVMS Technical Journal VMS Software Inc.
de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community [OpenVMS Swoosh]
Hosted by
PDV-Systeme GmbH
Aktuell | Suchen | Archiv | Eintragen | Über uns | Disclaimer | Kontakt
Links zum Artikel

Navigation

Rubriken

RSS Feeds

de.OpenVMS.org

Benutzer
Gäste online: 8
Benutzer online: 0


Login
Benutzername:

Passwort:


[Einen Benutzer anlegen]


OpenVMS.org ist jetzt OpenVMSNews.com. Links, die auf den alten Site verweisen, funktionieren nicht.


MUP für OpenVMS veröffentlicht
Sicherheit - 30-Mar-2012 13:03 UTC
HP hat ein Mandatory Update (MUP) Kit für diverse OpenVMS-Versionen herausgegeben, das einen Fehler behebt, bei dem die Ausführung von SET PROCESS/SCHEDULING_CLASS das System crasht.

Aus den Releasenotes:
Dieses Patch-Kit ist ein Mandatory Update kit (MUP). Es behebt ein schwerwiegendes Problem, das, wenn es nicht behoben wird, zu einer Beeinträchtigung der Systemsicherheit durch einen unprivilegierten Benutzer führen kann. Alle Kunden sollten diesen Patch baldmöglichst installieren.


Systemcrash bei Ausführung von SET PROCESS/SCHEDULING_CLASS

Problembeschreibung:
Die Datenbankdatei VMS$CLASS_SCHEDULE.DATA des Scheduling wurde von einem anderen Knoten kopiert und nicht durch das SYSMAN-Kommando CLASS MODIFY class_name in den Knoten geladen. Wenn dann das Kommando SET PROCESS/SCHEDULING_CLASS auf diesem Knoten ausgeführt wird, crasht das System.

Dieses Problem wurde behoben; statt des Systemcrashs wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
%SET-E-NOCLASSLOAD, class scheduler database is not loaded

Diese Meldung zeigt an, dass die Datenbankdatei für das Scheduling nicht geladen ist, und dass der Nutzer den SYSMAN-Befehl CLASS MODIFY class_name zum Laden der Datenbankdatei ausführen muss, bevor er den Prozess einer Scheduling-Klasse hinzufügen kann.

Betroffene Images:
- [SYSEXE]SET.EXE
- [SYSMSG]CLIUTLMSG.EXE
- [SYSMSG]SYSMGTMSG.EXE

Das Kit behebt außerdem ein RMS-Problem. Der Befehl SET DIRECTORY/SYMLINK=WILDCARD schlägt mit einem Fehler RMS-E-FNF fehl, wenn die Verzeichnis-Spezifikation ein Symlink ist, der auf ein Verzeichnis verweist.

Veröffentlichte Patches sind:
  • VMS83I_MUP-V0100

  • VMS831H1I_MUP-V0100

  • VMS84A_MUP-V0200

  • VMS84I_MUP-V0300

  • VMS83A_MUP-V0100

  • VMS732_MUP-V0200

Das Security-Bulletin dazu:
HPSBOV02765 SSRT100828 rev.1 - HP OpenVMS, local Denial of Service (DoS)


Original auf www.openvms.org

Links zum Thema: | Version zum Drucken

< DIX Version 8.1 verfügbar | Aktualisierte CRTL mit Funktionalität SystemV Shared Memory >

HP-Benutzergruppen

Events

Websites

Blogs

Freie VMS-Accounts

[Future Forward] OpenVMS: 30 Jahre, und es geht weiter

Der 25. Oktober 2007 markiert das 30te Jubiläum der VMS V1.0 Release. Drei Dekaden Exzellenz, von anderen Betriebssystemen unerreicht. Von VAX über Alpha bis Integrity, OpenVMS ist die Kraft hinter den kritischsten Anwendungen auf der Welt!


Bei HP:

- HP feiert 30 Jahre OpenVMS
- Ein Grußwort von Ann McQuaid, General Manager HP OpenVMS Systems Division

In der Gemeinschaft und der Presse:
- ComputerWorld: Während sich OpenVMS der 30 nähert, graben Benutzer Videos aus DECs Blütezeit aus
- InternetNews: OpenVMS ist 30, und immer noch stark
- InformationWeek: VMS Betriebssystem ist 30 Jahre alt; Kunden sind überzeugt, dass es für immer halten kann
- Enterprise Open Source Magazin: Happy Birthday, OpenVMS

OpenVMS® is a trademark of HP.
All other trademarks are those of their owners.