de.openvms.org - Für die deutschsprachige VMS-Community http://de.openvms.org/stories.php?story=08/09/10/8971000

TMS bringt Write Accelerator heraus
Hardware - 10-Sep-2008 12:18 UTC
Texas Memory Systems (TMS) haben ein neues Gerät, genannt Write Accelerator, angekündigt, das speziell entworfen wurde, um die Performance von Oracle-Datenbanken zu beschleunigen.

Für das System sieht dieses Gerät aus wie jede andere Festplatte, aber Schreibvorgänge laufen mit 40mal geringer Latenz gegenüber dem Cache eines Standard-RAID-Arrays ab.

TMS lies verlauten, dass der Write Accelerator mit der Prämisse arbeitet, dass die Performance von schreib-intensiven Datenbanken durch zwei Faktoren begrenzt wird: Latenz und Durchsatz. Der Write Accelerator, eine spezielle Ausgabe einer RamSam Solid State Disk, bietet unübertroffene Werte für Latenz und Durchsatz, und entfesselt Oracle-Applikationen, die durch langsame Schreibvorgänge gebremst werden.

Weiterhin bietet er batterie-gestützten Backup und ChipKill-Technologie, die Daten gegen Speicherfehler schützt.

Der Write Accelerator unterstützt Oracle u.a. in Windows, Linux, Solaris, HP-UX, OpenVMS und AIX. Er wurde angewendet auf Systemen mit Oracle-Datenbanken von Oracle 8i bis Oracle 11g, einschließlich Support für Oracle RAC und Oracle ASM.

Lesen Sie mehr unter Texas Memory Systems - Write Accelerator.


Original auf www.openvms.org